Sie befinden sich hier:

Getränke

Verpackung

Dies sind bei der Wahl der Getränkeverpackung laut Umweltbundesamt die umweltfreundlichsten Varianten (Rangliste von umweltfreundlich zu weniger umweltfreundlich):

1. Mehrweg-Plastikflasche

2. Mehrweg-Glasflasche

3. Einweg-Plastikflasche

4. Dose

5. Einweg-Glasflasche

Mehrweg-Plastikflaschen sind zwar so gesehen am umweltfreundlichsten, haben jedoch den Nachteil, dass Weichmacher frei werden können, die gesundheitsschädlich sind. Zudem werden Plastikflaschen aus Erdöl gefertigt; und die Förderung von Erdöl ist ja nun mal leidlich problematisch für die Umwelt…

Kaffee

Kaffeeanbau ist in unseren Breitengraden nicht möglich. Deswegen wird Kaffee aus Südamerika und Afrika importiert. Nach Erdöl ist Kaffee die auf der Welt am meisten gehandelte Ware. Die großen Konzerne wie Nestlé, Kraft Foods (Jacobs, Maxwell House), Sara Lee (Douwe Egberts), Procter & Gamble (Folgers) und Tchibo dominieren den Markt und die Höhe des Preises und bestimmen damit auch die Löhne, die an die 25 Millionen Menschen gezahlt werden, die von der Kaffeeproduktion leben. Dabei haben die Produzenten kaum Möglichkeiten mitzubestimmen und werden oftmals durch die niedrigen Preise in die Armut getrieben. In Deutschland werden ca. 160 Liter des koffeinhaltigen Heißgetränkes pro Jahr und Person getrunken. Wir Verbraucher haben es daher in der Hand: Wir können neue Spielregeln auf dem Kaffeemarkt durchsetzen, bessere Lebensbedingungen für die Menschen schaffen und die Umwelt schützen, indem wir entsprechende Produkte kaufen. Achten Sie dabei auf die folgenden Siegel:

Naturland Fair
Naturland Fair kennzeichnet Bio-Kaffee, der u.a. faire Erzeugerpreise für die Produzenten erzielt. www.naturland.de

FairTrade
Mit dem FairTrade Label werden Produkte ausgezeichnet, die vom Weltmarkt unabhängige Mindestpreise für die Produzenten garantieren. Zudem wird eine umweltverträgliche Produktion sichergestellt.

GEPA
Ziel der GEPA ist, „die Lebensbedingungen von Menschen besonders in den sogenannten Entwicklungsländern - zu verbessern, die in ihrer jeweiligen regionalen Wirtschafts- und Sozialstruktur sowie der Weltwirtschaft benachteiligt sind. Sie will als verlässliche Partnerin den ProduzentInnen ermöglichen, unter menschenwürdigen Bedingungen am nationalen und internationalen Marktgeschehen teilzunehmen und für sich aus eigener Kraft einen angemessenen Lebensunterhalt sicherzustellen.“ www.gepa.de

Café Libertad
Das Kollektiv aus Hamburg bietet biozertifizierten Kaffee aus solidarischem Handel mit den Kaffeebauern in Chiapas, Mexiko.
www.cafe-libertad.de

Alle Kaffees, die Sie im Weltladen kaufen können, sind fair gehandelt.
Weltladen Magdeburg Schellingstr. 3-4 | Altstadt

www.weltladen-magdeburg.de

Tipps:

1. Kaffee in Einwegbechern ist Trash-to-go („Müll zum Mitnehmen“). Mehrweg-Thermobecher halten länger warm und dicht. Kaffeekapseln sind viel Müll um wenig.

2. Eine gute (ökofaire) Kaffeesorte, frisch gemahlen, als Filterkaffee mit Handfilter, mit der „French-Press“ –Kanne oder im Espressokocher zubereitet, schmeckt genauso gut, wenn nicht noch besser.

Die Begriffe „Bio“ und „Öko“ sind gesetzlich geschützte Begriffe. Wo sie verwendet werden, wollen wir sicher sein: In einem Produkt, das als Bio verkauft wird, da soll auch Bio drin sein. Da das Zubereiten von Speisen in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung zur Verarbeitung zählt, müssen auch Unternehmen der Außer-Haus-Verpflegung am Kontrollverfahren nach EG-Öko- Verordnung teilnehmen. Denn nur was wirklich „bio“ ist, soll und darf auch als „bio“ bezeichnet werden. Das ist fair für uns VerbraucherInnen und auch für die anderen AnbieterInnen. Leider gibt es in Magdeburg - noch - kein BIO-zertifiziertes Lokal, dennoch empfehlen wir Ihnen hier einige Adressen, von denen wir wissen, dass die Rohstoffe in Bio-Qualität eingekauft werden. Sie sind nicht zertifiziert und damit ist auch bei den hier genannten nur „Bio“, was nicht in irgendeiner Weise weiterverarbeitet wurde.



Spenden

Spendenkonto des
BUND Sachsen-Anhalt e.V.
Volksbank Magdeburg
IBAN:
DE36 8109 3274 000 1669 800
BIC: GENODEF1MD1

BUND Sachsen-Anhalt Temine

Donnerstag, 19.10., BioAbendMarkt in Magdeburg, ab 16 Uhr, Schellheimer Platz

 

Samstag, 21.10., 2. Delegiertenversammlung des BUND Sachsen-Anhalt, 10.30-17 Uhr, LHW Magdeburg, Otto-v-Guerike-Str.

 

Samstag, 21.10. Bandi-Biber-Cup am Grünen Band, aktives Naturquiz für die ganze Familie an das Grüne Band bei Salzwedel, 11-13.30 Uhr.

Bitte mit Anmeldung bis zum 14.10.2017 unter ute.machel@bund-sachsen-anhalt.de oder unter der Telefonnummer 0160 44 00 376

 

Mittwoch, 25.10., Ortsgruppen-Treffen Quedlinburg, 19 Uhr, Pizzeria "Zur Hölle", Stieg 20

 

Impressionen von der Fahrradtour gegen die Deponie begann in Lützen bei YouTube...

Möchten Sie ein besonderes Geschenk machen?

Wie wäre es dann mit einem bleibenden Wert - einer Alleenpatenschaft.

Der BUND unterstützt die "Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat – gegen Intoleranz, Menschen­feind­lichkeit und Gewalt".

Intranet

Hier gelangen Sie zur Anmeldung für den internen Bereich.
(www.bund-intern.net)

Suche

Metanavigation: