BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Sachsen-Anhalt


Das BUND Frosch-Camp am 22. April 2017 in Dessau

Warum stehen Amphibien unter Schutz? Wieso dürfen die Tiere nicht gefangen und verschleppt werden? Warum sind Fische eine so große Gefahr für Amphibien? Weshalb nutzen die Tiere nur bestimmte Gewässer zur Fortpflanzung? Was kann ich tun, um die Amphibien zu schützen und zu unterstützen?

 

Die Antworten auf diese Fragen und noch viel mehr erfahrt Ihr beim BUND Frosch-Camp 2017!

Wir werden die Amphibien in ihrer natürlichen Umgebung beobachten, lernen die einzelnen Arten zu unterscheiden und an deren Rufen zu erkennen. Außerdem gibt es zahlreiche Tipps zum Schutz der Amphibien im eigenen Garten.

 

 

Programm BUND Frosch Camp für Samstag den 22. April

 

Sa: Anreise bis 15.00 Uhr, Übernachtung in Absprache am „Naturbad Kühnauer See“ möglich

 

Teil 1

Sa: Amphibische Exkursion durch den Kühnauer Park für Jung und Alt

Start 15.30 Weinberghaus Kühnauer Park (1-2 h)

Sa: Gewässerkartierung und Bestimmung von Laich

 

Teil 2

Start 17.30 Weinberghaus Kühnauer Park (2 h) mit dem Fahrrad bis Waldersee

Sa: Amphibien „Verhören“ (am Ruf Arten erkennen, Anzahl bestimmen)

 

Teil 3

Start 20.00 Parkplatz Luisium (1-2 h)

Sa: Nächtliche Amphibienkartierung an ausgewählten Gewässern

 

Teil 4

Start 22.00 Parkplatz Luisium Ende „Naturbad Kühnauer See“, mit dem Fahrrad

Ausrüstung: Fotoapparat, Fernglas, Picknick und für die Nacht Taschenlampe, Kopflampe

 

Kontakt: joerg.engler@bund.net

Über eine kurze Mail zur Teilnahme (auch Auskunft an welchem Teil eine Teilnahme erwünscht ist) würden wir uns freuen, um entsprechende Vorbereitungen zu treffen.

 

Quelle: http://bund-sachsen-anhalt.de/index.php?id=530&cHash=