Sie befinden sich hier:

Der Schmetterling

Was flattert denn da?

Der Schmetterling, wissenschaftlich Lepidoptera genannt, ist für die meisten Menschen untrennbar mit dem nahenden Sommer verbunden. Denn einen Sommer ohne die bunt leuchtenden Falter kann man sich kaum vorstellen. Ihre Vielfalt ist beeindruckend: Über 100.000 Arten gibt es weltweit, bei denen beispielsweise die Flügelspannweiten zwischen einigen Millimetern und imposanten 30 cm variieren kann.

Schmetterlinge sind bedroht!

Doch langsam verschwindet die Vielfalt der Schmetterlinge aus unserer Umwelt, und vielen anderen Tierarten ergeht es ähnlich.

In Deutschland sind etwa 3700 Schmetterlingsarten heimisch, 190 zählen zu den Tagfaltern. Davon stehen 80 % auf der Roten Liste der vom Aussterben bedrohten Arten. Allein in Sachsen-Anhalt kommen 1096 Schmetterlingsarten (Großschmetterlinge) vor, wovon wiederum 520 in der Roten Liste vermerkt sind.

Viele Schmetterlinge sind im Hinblick auf Nahrung und Lebensraum spezialisiert. Auch ihr komplexer Lebenszyklus und ihre geringe Toleranzfähigkeit lassen Schmetterlinge sehr empfindlich auf Eingriffe des Menschen in ihren Lebensraum reagieren.

Umweltgifte und das Verschwinden von Wildwiesen zugunsten von Straßen und Kaufhäusern machen den Schmetterlingen zunehmend das Leben schwer. Auch in Parks wachsen kaum noch Wildblumen. Exotische Zuchtpflanzen bieten zu wenig Nektar und keine Nahrung für die Raupen. Daher sind die Falter wertvolle Indikatoren für unseren Umgang mit der Natur: Wo die Umwelt noch in Ordnung ist, fühlen sich auch Schmetterlinge wohl!

Schmetterlinge im Bauch!

Schmetterlinge sind etwas Wunderbares. Ihre Farbenvielfalt begeistert uns, ihr Flug ist Sinnbild für die Leichtigkeit der Lebensfreude. Doch viele Schmetterlinge sind vom Aussterben bedroht. Ein wesentlicher Grund dafür sind die von Menschen verursachten Veränderungen an der Natur. Lassen Sie sich auf das Abenteuer Schmetterling ein und entdecken Sie die vielfältigen Möglichkeiten, etwas für die Falter zu tun: Jeder kann einen Beitrag leisten, ob Gartenfreund, gelegentlicher Spaziergänger oder langjähriger Naturbeobachter!

Sie haben die Wahl, ob Sie sich fünf Minuten, einige Tage oder Ihr ganzes Leben auf dieses Abenteuer einlassen – gewinnen können Sie und die Schmetterlinge in jedem Fall.

Machen Sie mit!

Lesen Sie mehr zum Schmetterling beim BUND-Bundesverband.



Spenden

Spendenkonto des
BUND Sachsen-Anhalt e.V.
Volksbank Magdeburg
IBAN:
DE36 8109 3274 000 1669 800
BIC: GENODEF1MD1

BUND Sachsen-Anhalt Temine

Samstag, 25.3. Vogelexkursion am Grünen Band, 14:00 Uhr, mit dem Ornithologen Olaf Olejnik (BUND), Altes Silo an der B248 nördl. Hoyersburg, 2,0 Std / ca. 3 km

 

'EarthHour'

Samstag, 25.3. zwischen 20:30 und 21:30 Uhr: Licht aus! und auch alle anderen unnötigen Stromverbraucher ausschalten.

 

Freitag, 31.3. Exkursion Gehupft wie gesprungen, 20:30 Uhr, mit dem Amphibien-Experten Ralf Knapp & Ute Machel (BUND), Am Sportplatz in Brietz, Gut für Kinder geeignet !!, 2,0 Std / ca. 1 km

 

Mittwoch, 19.4. Landesvorstandssitzung, ab 17.30 Uhr in Magdeburg, Landesgeschäftsstelle

 

BUND Frosch-Camp 22.4. in Dessau - Programm unter "Biotopschutz"

 

Samstag 29.04. 5. Radtour der BI „Zukunft statt Braunkohle - Region Lützen“, 12:30Uhr, Marktplatz in Lützen - Programm unter "Energiepolitik"

 

Donnerstag, 4.5. Wahl-Mitgliederversammlung BUND-Kreisgruppe MD, 18.15 Uhr, in der Landesgeschäftsstelle

 

 

 

 

Möchten Sie ein besonderes Geschenk machen?

Wie wäre es dann mit einem bleibenden Wert - einer Alleenpatenschaft.

Der BUND unterstützt die "Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat – gegen Intoleranz, Menschen­feind­lichkeit und Gewalt".

Intranet

Hier gelangen Sie zur Anmeldung für den internen Bereich.
(www.bund-intern.net)

Suche

Metanavigation: