Sie befinden sich hier:

Zukunftsfähig leben, grüner leben!

Jeden Tag die Welt verbessern: 44 Tipps und Anregungen für eine Bessere (Um-) Welt

zu Hause

  • Kühler wohnen: Die ideale Raumtemperatur liegt bei 20°C, jedes Grad weniger spart rund 6% Energie. Mehr...
  • Jedem Topf seinen Deckel: Nutzen Sie die Herdplatte komplett aus und legen Sie den Deckel auf den Topf! Mehr...
  • Weichgespült? Viele Weichspüler enthalten schwer abbaubare Stoffe und belasten das Wasser sehr - überprüfen Sie die Inhaltsstoffe. Mehr...
  • Keine Kochwäsche mehr: Die Wäsche wird auch bei 40°C schön sauber und Sie sparen Energie. Mehr...
  • Birnen wechslen: Glühbirnen gegen Energiesparlampen tauschen - die halten 8x länger und sparen Stromkosten. Billigprodukte meiden, ausgediente Exemplare sind Sondermüll! Mehr...
  • Fenster auf: Stoßlüften bringt frische Luft und verbraucht weniger Heizenergie als "Dauerklapp". Mehr...
  • Zu Ökostrom wechseln! Da ist keine Atomkraft enthalten: www.atomausstieg-selber-machen.de. Mehr...
  • Ausschalten! "Stand by"- Betrieb klaut Strom. Deutschlandweit etwa die Strommenge zweier Atomkraftwerke pro Jahr. Mit einer Steckerleiste mit Kippschalter können Sie gleich mehrere Geräte vom Netz nehmen. Mehr...
  • Recycling-Toilettenpapier benutzen - für den europäischen Toilettenpapierverbrauch werden jährlich 25 Mio. Bäume gerodet.
  • Nötig oder nur bequem Brauchen wir all die elektrischen Haushaltsgeräte wirklich? Alte Geräte auf den Recyclinghof bringen. Mehr...

beim Einkauf

  • Regional und saisonal: Obst und Gemüse sind reif und lange Transportwege werden unnötig. Hier gibts den Erntekalender:
  • Bio und fair! Bioprodukte garantieren eine umweltfreundlichere und gesündere Produktion, "faire" Ware einen gerechteren Erzeugerpreis
  • Kein Ei mit der 3! Die kleinen Zahlen verraten die Herkunft: Die "3" stammt aus Käfighaltung, die "0" ist bio.
  • Die Milch ist bio! Und gesünder! Tiere sind glücklicher und Bauern erhalten einen fairen Preis.
  • Esst mehr Gemüse! Der Anbau verbraucht sehr viel weniger CO2 als die Fleischproduktion.
  • Biofleisch statt Massensau: Massentierhaltung tut keinem gut, weder Tier, Umwelt noch Mensch.
  • Schöner shoppen ohne Plastiktüte: Es gibt schicke Modelle aus Bio-Baumwolle, Jute oder den guten, alten Korb
  • Tun Sie Ihrer Haut Gutes: Benutzen Sie kontrollierte Naturkosmetik
  • fair blüht! Mit fair gehandelten Blumen gewinnen Erzeugerinnen und Sie! www.fairflowers.de
  • Baumwolle hat eine miese Ökobilanz, darum überlegen: Wie viele T-Shirts braucht ihr Schrank? Alternative "Bio-Baumwolle": Hohe Qualität, keine Giftstoffe, weniger Wasserverbrauch - toll! www.saubere-kleidung.de
  • Zucht- oder Wildfisch? www.wwf.de/fisch und www.msc.org
  • Weniger ist mehr! Achten Sie auf unnötige Umverpackungen - und lassen sie im Laden! Mehrweg statt Einweg! Und der Müllberg wird reduziert.

mobil sein

  • Rad statt Auto: Bewegung für Sie und gut für die Luft! Vor allem für kurze Strecken - unter 5 Kilometer sind Sie mit dem Rad am schnellsten!
  • Wir fahren zusammen! Bilden Sie Fahrgemeinschaften: Sie sparen Kosten, schonen die Umwelt - und haben vielleicht auch mehr Spaß?
  • Wenn Ihr Auto oft steht: Denken Sie mal über Carsharing nach, meist ist es im Vergleich günstiger als das eigene Auto: www.carsharing.de
  • Fliegen: Ein Flug nach Gran Canaria und zurück ist so schädlich wie ein Jahr Autofahren. Vermeiden Sie Kurzstrecken, lieber Bahn oder auch mal Bus. Sie wollen oder müssen fliegen und dem Klima etwas Gutes tun? www.atmosfair.de, www.greenmiles.de
  • Reise gut? Etwa 5% der Emission an Treibhausgasen werden durch unsere Reiselust verursacht. Unter www.reisekompass-online.de finden Sie heraus, ob Sie ökologisch reisen.
  • Auto-Öko: Fahren Sie spritsparend und achten Sie auf die Umweltfreundlichkeit des Autos: Antrieb, Kraftstoff, CO2-Verbrauch... www.besser-autokaufen.de

Garten und Natur

  • Feuer! Material vor dem Abbrennen umschichten. Vögel, Igel, Kröten und Insekten haben hier oft Unterschlupf gefunden.
  • Pflanzen Sie einen Baum! Jeder ausgewachsene Baum erzeugt im Jahr soviel Sauerstoff, wie zwei Menschen in der selben Zeit verbrauchen! Oder werden Sie Alleenpate und helfe deinem BUND, Bäume zu schützen.
  • Artegerechte Nistkästen: In den Städten fehlen häufig Nist- und Schlafmöglichkeiten für Vögel, aber auch für Insekten oder Fledermäuse
  • Vogelfütterung: Nicht während der Brutzeit, da die Vogelkinder Insektennahrung brauchen. Bei der Winterfütterung auf Hygiene am Futterplatz achten und ab wärmer als -3°C nicht mehr füttern!
  • Garten ohne Gift: Verwenden Sie im Garten keine Pestizide oder andere Spritzmittel. Ihre einheimischen Pflanzenarten gedeihen in torffreier oder selbst kompostierter Erde und natürlich fangen Sie Regenwasser für ihre Blumen auf!

was tun?klar!

  • Schenken Sie ein Buch: "Einfach die Welt verändern" von Eugénie Harvey/David Robinson, "Shopping hilft die Welt verbessern" von Fred Grimm, "Zu spät?" von Tobias Schlegl, "Die Einkaufsrevolution..." von Tanja Busse oder "Fast nackt - Mein abenteuerlicher Versuch, ethisch korrekt zu leben" von Leo Hickmann
  • Zeit spenden und heute mal die Welt verbessern - engagieren Sie sich: sozial, kulturell, ökologisch, politisch. Hier zum Beispiel: www.stiftung-interkultur.de, www.tafel.de, www.stiftunglesen.de ...und natürlich bei uns: www.bund.net!

öko? Logisch

  • Wieviele Erden verbrauche ich mit meinem Lebensstil? - Testen Sie Ihren ökologischen Fußabdruck und holen sich weitere Anregungen! www.latschlatsch.de oder www.footprint.ch, für fortgeschrittene Klimaschützer: www.klima-aktiv.de
  • Wasser sparen! Jeder Bundesbürger verbraucht täglich ca. 140 Liter Wasser! Also Wasserhahn zu beim Zähneputzen, Händewaschen und Rasieren... und singen Sie ein kurzes Lied unter der Dusche! Mehr...
  • Baum fällt! Sparen sie Papier, nutzen Sie es beidseitig, drucken Sie nicht jede Mail aus und nutzen Sie Recycling-Papier. Mehr...
  • Grüner surfen: Zum Beispiel mit den Suchmaschinen "znout" oder "forestle". Mailen mit www.biomail.de
  • Batterien enthalten Quecksilber, schon winzige Mengen vergiften tausende Liter Wasser. Entsorgen Sie Batterien korrekt und nutzen Sie nach Möglichkeit Akkus. Mehr...
  • A++: Neue Elektrogeräte mit höchster Effizienzklasse erwerben und Energiekosten sparen! Mehr...
    www.ecotopten.de
     oder www.spargeraete.de 
  • FSC: Forstwirtschaft ganz nachhaltig - darüber gibt das Siegel Auskunft. Verzichten Sie auf Tropenholz!
  • Coffee to go! Benutzen Sie doch einen Thermobecher statt "TO GO". Mehr...
  • Blauer Engel? Der Blaue Engel ist ein ökologischer Leuchtturm, der Verbrauchern den Weg zum ökologisch besseren Produkt weist: www.blauer-engel.de

Nach oben



Suche

Metanavigation: