Sie befinden sich hier:

Pflanzungen 2015

Pressemitteilung zur 25 Jahres Baumpflanzaktion

Magdeburg 10.09.2015: Am 16. September 1990 wurde der BUND Sachsen-Anhalt e.V. von engagierten Umwelt- und Naturschützern gegründet. Heute zählt der BUND in Sachsen-Anhalt mehr als 2.800 Mitglieder. Als „Anwalt der Natur“ stehen wir nicht nur für den Erhalt unserer natürlichen Lebensgrundlagen, sondern auch für Umweltbildung und die Forderung nach einer nachhaltigen Entwicklung unseres Landes sowie dem Hand in Hand von Umweltschutz und Wirtschaft. Lebensräume bedrohter Arten, Alleen, das Grüne Band und unsere Flusslandschaften konnten wir oftmals erfolgreich verteidigen.

Deshalb pflanzen wir zu unserem Gründungsjubiläum, dem 16.9. 2015, eine Woche lang an 25 Orten im Lande Bäume.


Dazu laden wir Sie herzlich ein!


Wenn Sie nicht teilnehmen können, senden wir Ihnen auch gerne ein Foto für Ihre Berichterstattung zu. Nehmen Sie dazu unter untenstehenden Telefonnummern Kontakt auf.


Für Rückfragen stehen Ihnen gern zur Verfügung:

Julia Wendenkampf, BUND Sachsen-Anhalt e.V., 0391-56307815 oder 0170- 7996497.

Pflanzungen 2011

Bildquelle: Falk Wenzel

Im Rahmen unserer Alleenkampagne ist es uns erneut gelungen, gemeinsam mit dem Landkreis Saalekreis, Angelika Hunger (MdL) und dem Retourlogistikunternehmen Lightcycle Baumpflanzungen an der Kreisstraße zwischen Jüdendorf und Nemsdorf-Göhrendorf zu organisieren.
Bereits im Jahr 2008 konnten dort 400 Bäume gepflanzt werden.

Am 9. April pflanzte der BUND Sachsen-Anhalt gemeinsam mit vielen Fleißigen weitere 155 Kirschbäume an. Das Retourlogistikunternehmen Lightcycle überreichte an diesem Tag einen Spendenscheck zur Unterstützung der Pflanzaktion an den BUND.

Maßgebliche Unterstützung erhielten wir durch die Baumschule Werther, welche die Pflanzlöcher vorbereitete, bei der Pflanzung half und die Bäume zu einem günstigen Preis zur Verfügung stellte. Die Entsorgungsgesellschaft Querfurt (EGQ) stand uns ebenfalls tatkräftig bei der Vorbereitung und Ausführung der Pflanzung und anschließend bei der Pflege der Bäume zur Seite.

Weitere Spender und Förderer: LIGHTCYCLE, Familie Angelika Hunger (MdL), KV B90/Die Grünen, die VGem Weida Land, die Gemeinde Nemsdorf-Göhrendorf, die KITA „Feldmäuschen“ aus Schnellroda, der Heimatverein Jüdendorf e.V., das Agrarunternehmen Barnstädt e.G., der Greenwatt Handelsvertrieb, Sandra Heiß und weitere private Spender 

Pflanzungen 2010

Alleenpflanzung Kade

Am 17. April pflanzte der BUND Sachsen-Anhalt gemeinsam mit vielen Fleißigen 50 Alleebäume, an der Kreisstraße (K 1204) zwischen Kade und Kader Schleuse, neu an. Gemeinsam mit dem Landkreis Jerichower Land, der Gemeinde Kade und unserer Kreisgruppe vor Ort ist es uns gelungen, diese Baumpflanzungen an der Kreisstraße zwischen Kade und Kader Schleuse zu organisieren. Maßgebliche Unterstützung erhielten wir durch die Baumschule Büttner, welche uns die Spitzahornbäume lieferte und bei der Pflanzung, mit einem Minibagger, die Pflanzlöcher vorbereitete. Viele Vereine und Anwohner der Gemeinde Kade standen uns tatkräftig bei der Pflanzung zu Seite und haben im Vorfeld für einzelne Bäume gespendet.

Spender und Unterstützer der Pflanzaktion:
BUND-Kreisgruppe Jerichower Land, Gemeinde Kade, Baumschule Büttner,
Familie Gorgas, Familie Reinhold Katerbau, Familie Eileen Katerbau, Maria Weißelberg Gemeinderat Kade, Freundeskreis Kade, Gemischter Chor Kade, Heimatverein Kade, Jagdgemeinschaft Kade, Jagdgenossenschaft Kade,
Landtagsfraktion DIE LINKE Sachsen-Anhalt im bes. die Abgeordneten Harry Czeke und Edeltraud Rogée


Alleenpflanzung bei Sangerhausen

Auch im Herbst 2009 und im Frühjahr 2010 führte unsere Kreisgruppe in Sangerhausen ihre Alleenpflanzungen fort. Im November letzten Jahres entstand eine Allee vom Sackteich bis nach Einzingen. Die Helfer pflanzten rund 150 Bäume wie Spitzahorn, Linde, Hainbuche und Esche. Die zwei- bis dreijährigen Bäume werden in einem „Garten“ der Kreisgruppe gezogen und dann verpflanzt. Über das Alleenprojekt wird das weitere notwendige Material, wie Pflanzstock und Verbissschutz  sowie die notwendige Bewässerung finanziert. Im Frühjahr diesen Jahres pflanzte die BUND-Kreisgruppe zusammen mit dem stellvertretenden Oberbürgermeister Ralf Poschmann den 1000. Baum im Raum Sangerhausen. Im UNESCO-Jahr der Biodiversität stand die Aktion unter einem besonders wichtigen Aspekt: Sie soll das Wildkatzengebiet der Mooskammer mit dem Wald des Schlösschenkopfes (Moltkewarte) verbinden. Es wurden hier 60 Bäume und 30 Sträucher gepflanzt.

Pflanzungen 2009

Alleenpflanzung bei Barleben

Gern wollten wir zu unserer Mitgliederversammlung im Oktober 2009 eine Alleenpflanzung durchführen. In Kooperation mit dem Landkreis Börde, insbesondere mit dem Eigenbetrieb Straßenbau und –unterhaltung fanden wir an der Kreisstraße zwischen Barleben und Elbeu einen geeigneten Standort. Am 17. Oktober, kurz vorm bundesweiten „Tag der Allee“ fand dann die symbolische Pflanzung von 5 Winterlinden, durch unsere Mitglieder, statt. Und vier Wochen später, zur günstigeren Pflanzzeit wurden die restlichen 25 Linden gepflanzt. Unterstützung erhielten wir dabei insbesondere durch die Nabu Ortsgruppe Barleben. Diese half uns bei der Pflanzung, sie übernahm das Angießen, versorgte die Helfer mit einem kleinen Imbiss und wird die jungen Bäume pflegen. Aber auch die Baumschule Büttner aus Brettin im Jerichower Land lieferte nicht nur die Bäume, sondern unterstütze die Aktion zudem mit einem Minibagger zum Ausheben der Pflanzlöcher.

Alleenpflanzung Vissum

Im Oktober 2009 kam es zur dritten Auflage der Pflanzaktionen in Vissum. Erneut fanden sich viele freiwillige Helfer und Mitglieder des Naturerbevereins Vissum zusammen um weitere 70 Obstbäume zu pflanzen. Auch die Fleetmarker Grundschule und die Kindergärten aus Binde und Mechau waren wieder mit dabei. Entlang der Verlängerung zum Siloweg wurde auf einer Länge von rund 400 Metern die Allee mit Pflaumen und Kirschbäumen erweitert. Unterstützt wurde die Pflanzung durch unser Alleenprojekt, aber auch durch viele weitere Spenden.

Spender und Unterstützer der Pflanzaktion:
Wolfgang und Dorit Behrens, Martin Eurich, Lorenz Hundt, Uwe Hundt, Margit Krogel, Kindertagesstätte Mechau (muna-Preis u.a. gefördert durch die DBU), Hannelore und Helmut Lüderitz, Cornelia Meyer, Dirk Müller, Ulf Müller, Erika Pohlmann, Sparkasse Altmark West, Jutta Scherrmann, Roland Thiede, Gemeinde Vissum und der Volksbank Uelzen-Salzwedel eG

Pflanzungen 2008

Alleenpflanzung Sangerhausen

Bereits seit vielen Jahren pflanzt die BUND-Kreisgruppe Sangerhausen engagiert Bäume und Sträucher in und um Sangerhausen. Am 14. und 15. März wurde erneut gepflanzt. 150 selbstgezogene Linden-,
Hainbuchen- und Ahornbäume kamen zwischen Riestedt und Oberröblingen in die Erde. Möglich war die Pflanzung nur, mit Hilfe vieler fleißiger Hände und Spenden Dritter. Da bereits im vorigen Jahr 50 Bäume und 140 Sträucher gepflanzt wurden, sind das insgesamt 200 neue Bäume für den Raum Sangerhausen.


Alleenpflanzung bei Querfurt

Gemeinsam mit der Unteren Naturschutzbehörde des Saalekreises und Angelika Hunger (MdL)  ist es uns gelungen, eine Pflanzung an der Kreisstraße zwischen Jüdendorf und Nemsdorf-Göhrendorf zu organisieren. Im Vorfeld fand für die interessierte Bevölkerung einen Vortrag statt. Auch die zweiten bis vierten Klassen der Grundschule Barnstädt haben sich einen Vormittag mit Alleen und Bäumen beschäftigt. Sie übten außerdem ein kleines musikalisches Ständchen zur Begrüßung der Gäste des Pflanzfestes am 5. April ein.
An diesem Tag pflanzten über 50 Helfer Kirschbäume - natürlich alte historische und regionale Sorten, wie zum Beispiel die Querfurter Königskirsche, Werdersche Braune oder die Farnstädter Schwarze.
Neben einem Infostand des BUND und einem Alleenquizrad für Kinder, versorgte eine Fleischerei die Anwesenden mit Gulasch und auch Getränke wurden bereitgestellt.
Insgesamt wurden bei der Aktion 400 Bäume gepflanzt. Institutionen wie der Landkreis, die Gemeinden, verschiedene Parteien aber auch Firmen und Privatpersonen spendeten Geld für die Pflanzung.
Weitere maßgebliche Unterstützung erhielten wir durch eine Baumschule, welche die Pflanzlöcher vorbereitet hat, bei der Pflanzung half und die Bäume zu einem günstigen Preis zur Verfügung stellte. Die Entsorgungsgesellschaft Querfurt (EGQ) stand uns ebenfalls tatkräftig bei der Vorbereitung, Ausführung und Pflege der Bäume zur Seite und stellte für die Pflanzung entsprechende Arbeitsgeräte bereit.
Gerne möchten wir die Pflanzungen dort im Herbst fortsetzen:
Bisherige Unterstützer und Spender:
Landkreis Saalekreis, Die Linke, Angelika Hunger (MdL), Sandra Heiß, B 90/Die Grünen, EGQ Querfurt, Baumschule Werther, Agrarunternehmen Barnstädt und Steigra, Gemeinde Nemsdorf, Heimatverein Jüdendorf, VGem Weida-Land, Familie Anton, Annelie Lützkendorf, Fam. Walther, Hartmut Augustin, Autohaus Jacob, Fleischerei Höbel und die fleißigen Helfer bei der Pflanzung…


Alleentagung und Pflanzung Herbst 2008:

Am 12. September fand im Landratsamt Salzwedel unsere Tagung zum Thema „Alleen-Verkehr-Landwirtschaft“ statt.
Die Ziele der Tagung waren zum einen, die Bedeutung des Alleenschutzes für die Bundesländer Sachsen-Anhalt, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern darzustellen, zum anderen die o. g. Spannungsfelder „Alleen-Verkehr-Landwirtschaft“ aufzeigen und mit den Behörden gemeinsame Ziele zum Schutz der Alleen zu verabreden. Des Weiteren wollten wir Strategien für Alleen und Feldgehölze als Chance für umweltgerechte Landwirtschaft entwickeln, damit auch zukünftige Generationen die Schönheit der Alleen in unseren Bundesländern erleben können. Petra Wernicke, Ministerin für Landwirtschaft und Umwelt des Landes Sachsen-Anhalt, hatte die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen.
Doch schon im Vorfeld der Tagung war abzusehen, dass wir sie nur in einem kleineren Rahmen durchführen können und darum wollen wir die Ergebnisse als Grundlage für eine vertiefende Tagung im Jahre 2009 nutzen. Die Veranstaltung war mit ca. 30 Teilnehmern dennoch recht gut besucht.

Im Rahmen dieser Tagung gibt es auch eine beispielhafte Alleenneupflanzung.
Die symbolische Pflanzung von 6 Bäumen in Vissum (nahe Salzwedel) am Folgetag wurde leider abgesagt.
Im Vorfeld der Pflanzaktion gab es im September Vorträge zum Thema „Rund um den Baum“ in den Kindergärten Mechau und Binde, sowie der Grundschule Fleetmark. Die Kinder übernehmen die Patenschaft über die neue Allee.
Auf Grund der günstigeren Pflanzbedingungen wurden die insgesamt 80 Obstbäume (Apfel- und Pflaumenbäume) nun Ende Oktober gepflanzt.
Diese Pflanzung fand im Gedenken an Peter Thiedemann statt. Wir trauern gemeinsam mit seiner Familie und Freunden.
Er hat den Alleenpflanzungen, rund um Vissum, im Frühjahr 2007 den Anstoß gegeben.

Am 25. Oktober war es wieder soweit – über 50 Bürger, vor allem Kinder und ihre Eltern beteiligten sich an der Pflanzung und nahmen am anschließenden Pflanzfest teil.
Durch finanzielle Unterstützung der Gemeinde, der Volksbank, vieler privater Spenden und der Unterstützung des Bundesverbandes des BUND im Rahmen der Alleentagung konnten diesmal 80 Bäume gepflanzt werden. Der Pomologe Reinhard Heller stand uns erneut im Vorfeld beratend zur Verfügung  und riet uns auf Pflaumen- und Apfelbäume zurückzugreifen.
Die Gemeinde sorgte für das leibliche Wohl der vielen fleißigen Helfer und die Kindergarten,- sowie Schulleitung unterstütze die Pflanzung und das Fest tatkräftig, insbesondere mit einem kleinen Rahmenprogramm für die Kinder. Sie konnten nicht nur beim Pflanzen helfen, es gab eine Pferdekutsche für Rundfahrten und viele andere Spielmöglichkeiten. Nach getaner Arbeit folgte ein Grillfest, mit Infostand und Alleenausstellung am Feuerwehrhaus.

Pflanzungen 2007

Alleenpflanzung in Vissum/Altmark

Seit dem Frühjahr 2007 planten wir mit der Gemeinde Vissum die nahe dem Ort verlaufende Herrstraße mit Obstbäumen zu bepflanzen. Am 13. Oktober war es soweit – über 30 Bürger beteiligten sich an der Pflanzung und nahmen am anschließenden Pflanzfest teil.
Wo einst die napoleonischen Truppen an Vissum vorbeimarschierten soll es wie zu früheren Zeiten wieder eine durchgängige Alleenbepflanzung mit Obstbäumen geben.
Durch finanzielle Unterstützung der Gemeinde, vieler privater Spenden, sowie dem von Lotto Sachsen-Anhalt mitfinanzierten Alleenprojekt des BUND konnten 50 Bäume gepflanzt werden.

Die Spendenbereitschaft war so groß, dass wir auf qualitativ gute Ballenware zurückgreifen konnten und natürlich verwendeten wir auch ausschließlich alte heimische Sorten. Dies begünstigt das Anwachsen der 28 Apfel- und 22 Pflaumenbäume.
Alte Restbestände und auch Totholz blieben auf Empfehlung und Wunsch des BUND stehen. Der Pomologe Reinhard Heller hatte im Vorfeld nach einer gemeinsamen Begehung und einer Bodensicht geraten, auf Pflaumen- und Apfelbäume zurückzugreifen. Er half dann auch bei der Sortenauswahl.
Der Landtagsabgeordnete und umweltpolitischer Sprecher der CDU Jürgen Stadelmann half ebenfalls als Baumpate mit.
Zunächst wurde nur eine Seite der alten Herrstraße bepflanzt – in den nächsten Jahren soll die angedachte Allee dann komplettiert werden.
Die Gemeinde sorgte dafür, dass die fleißigen Bürger zum Mittag mit einer kräftigen Gulaschsuppe versorgt wurden und nach getaner Arbeit folgte ein Grillfest, mit Infostand und Alleenausstellung am Feuerwehrhaus.

Neu-/Nachpflanzungen im Jahr 2006

1. Pflanzaktion zusammen mit der Stadt Halberstadt organisiert

Mit einer symbolischen Pflanzung von 5 Kastanien setzte der BUND Sachsen-Anhalt e.V. am Montag, den 20. März 2006, den Startschuss für ein großes Alleen-Projekt am Spiegelsbergenweg.
Auf Initiative der BUND-Kreisgruppe Halberstadt soll die ca. 2,3 km lange Verbindung zwischen dem Dom und den Spiegelsbergen wieder als Allee gestaltet werden.
Mehr als 50 interessierte Bürger und zwei Kindergärten versammelten sich an der Allee, als Astrid Klug (Parlamentarische Staatssekretärin des BMU), der Halberstädter Oberbürgermeister Dr. H. Hausmann, Melanie Medau-Heine (Referentin für Baum- und Alleenschutz beim BUND S.-A. e.V.), Christian Bank vom Landesministerium, Alexander Mühle (Vertreter der Alleenschutzgemeinschaft) und Werner Hartmann (Ehrenbürger der Stadt HBS) ihre Grußworte hielten und gemeinsam mit Sponsoren und Paten 5 Bäume pflanzten.
Anfang Mai wurde endlich der letzte neuen Bäume in die Erde gebracht, so wurden dann, mit Hilfe vieler Sponsoren, insgesamt  83 Bäume gepflanzt (Kastanien und Linden).

Ein riesengroßes Dankeschön gilt all den nachstehenden Personen, Firmen und Institutionen, die gespendet (Geld- oder Sachspende), als Pate aktiv werden oder uns anderweitig unterstützt haben (Stand: 12.06.06):

LOTTO TOTTO GmbH Sachsen-Anhalt (Finanzierung des Alleenprojektes des BUND Sachsen-Anhalt e.V.)
Alleenschutzgemeinschaft e.V. und Bundesumweltministerium
Landkreis Halberstadt
Stadt Halberstadt
Kreissparkasse Halberstadt
Halberstadtwerke GmbH
Betriebsgesellschaft Freizeit- und Sportzentrum
Bioladen „Regenwurm“
Listenvereinigung GUT Halberstadt
Ingenieurbüro Herbst
Familie Kabelitz
„Halberstädter Oldie-Trio“
SPD – Ortsverein Halberstadt
Familie Kießling
Herr Ulrich Kasten
Herr Haffke
Firma Elektromeister Joachim Winkler
Frau Herre
Herr Peter Pfeiffer
Halberstädter Jagdgenossenschaft
Harzklub e.V. Zweigverein Halberstadt
Frau Dr. Erika Schubert
Herr Dr. Andreas Schubert
Landesstraßenbau NL West

Zusammenschluss der Kanal- und Straßenbauer(Teilabschnitt Südstr.-Harmoniestr.), organisiert durch Herrn Greulich GF der Abwassergesellschaft Halberstadt GmbH:
            Günther und Partner Ingenieurberatung GmbH
            EWA Ingenieurberatung
            BW Ingenieurbau GmbH
            Ingenieurbüro PROWA
            Morszeck und Partner Beratende Ingenieure
            Allgemeine Bauunternehmung GmbH
            Umwelttechnik & Wasserbau GmbH NL Halberstadt
            Preusse Baubetriebe und Partner GmbH & Co. KG
            Dege Bau GmbH & Co. KG
            Stratie Straßen- und Tiefbau GmbH
            MB-Werbung + Messebau

2. Wörmlitz (Jerichower Land):

Die Idee zur Neupflanzung hatten die Mitglieder des Wörmlitzer Naturlehrpfades. Am 8. April machten sich, mit viel Eifer, Helfer aus Möckern und den Ortschaften daran die 40 Obstbäume zu pflanzen. Gepflanzt wurden ausschließlich alte Obstsorten: Kirschen, Äpfel, Pflaumen und Birnen. Kräftige Unterstützung erhielten die Baumpflanzer durch die Agrargenossenschaft Wörmlitz und den Tief- und Landschaftsbaubetrieb Büden.
Feierlich eingeweiht wird die  Allee am 1. Mai um 12 Uhr mit einem Picknick.
Leider konnte bisher nur eine „halbe“ Allee gepflanzt werden, da im Zuge des ländlichen Wegebaus der Weg, an dem gepflanzt wurde, noch asphaltiert werden soll. Und somit der genaue Standort für die gegenüberliegenden Bäume noch nicht feststeht, der BUND  hofft aber in den nächsten Jahren eine „ganze“ Allee entstehen lassen zu können.

3. Gütter (Jerichower Land):

Nachpflanzung in einer Obstbaumallee (ca. 10 Bäume) zwischen Gütter und Reesen in Zusammenarbeit mit der KG Jerichower Land

4. Landkreis Aschersleben-Staßfurt:

Neupflanzung von insgesamt bis zu 100 Kirschbäumen an einer ehemaligen Allee zwischen Gatersleben und Quedlinburg in Zusammenarbeit mit der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises ASL-SFT. Die Bäume wurden Anfang März, von der Firma Traunsberger aus Hoym, gepflanzt.
45 der insgesamt über 100 Bäume wurden vom BUND gesponsert. Am 19. Mai 06 fand in der Nähe des Sportplatzes in Gatersleben ein kleines Alleenfest mit  Vertretern der Unteren Naturschutzbehörde, der Landrätin und der Bürgermeisterin statt.

Nach oben



Spenden

Spendenkonto des
BUND Sachsen-Anhalt e.V.
Volksbank Magdeburg
IBAN:
DE36 8109 3274 000 1669 800
BIC: GENODEF1MD1

BUND Sachsen-Anhalt Temine

Samstag, 25.3. Vogelexkursion am Grünen Band, 14:00 Uhr, mit dem Ornithologen Olaf Olejnik (BUND), Altes Silo an der B248 nördl. Hoyersburg, 2,0 Std / ca. 3 km

 

'EarthHour'

Samstag, 25.3. zwischen 20:30 und 21:30 Uhr: Licht aus! und auch alle anderen unnötigen Stromverbraucher ausschalten.

 

Freitag, 31.3. Exkursion Gehupft wie gesprungen, 20:30 Uhr, mit dem Amphibien-Experten Ralf Knapp & Ute Machel (BUND), Am Sportplatz in Brietz, Gut für Kinder geeignet !!, 2,0 Std / ca. 1 km

 

Mittwoch, 19.4. Landesvorstandssitzung, ab 17.30 Uhr in Magdeburg, Landesgeschäftsstelle

 

BUND Frosch-Camp 22.4. in Dessau - Programm unter "Biotopschutz"

 

Samstag 29.04. 5. Radtour der BI „Zukunft statt Braunkohle - Region Lützen“, 12:30Uhr, Marktplatz in Lützen - Programm unter "Energiepolitik"

 

Donnerstag, 4.5. Wahl-Mitgliederversammlung BUND-Kreisgruppe MD, 18.15 Uhr, in der Landesgeschäftsstelle

 

 

 

 

Möchten Sie ein besonderes Geschenk machen?

Wie wäre es dann mit einem bleibenden Wert - einer Alleenpatenschaft.

Der BUND unterstützt die "Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat – gegen Intoleranz, Menschen­feind­lichkeit und Gewalt".

Intranet

Hier gelangen Sie zur Anmeldung für den internen Bereich.
(www.bund-intern.net)

Suche

Metanavigation: