Sie befinden sich hier:

Öffentlichkeitsarbeit für den Feldhamster und warum?

Weil immer weniger Menschen wissen, dass diese hochgradig gefährdete Art in Sachsen- Anhalt heimisch ist. Das möchte der BUND Sachsen-Anhalt ändern. Denn nur wer den Feldhamster kennt, wird sich für den eigensinnigen Nager auf unseren Äckern stark machen. Und das ist unser Ziel: Eine engagierte Öffentlichkeit die sich für die Artenvielfalt in der Agrarlandschaft einsetzt, damit sowohl Feldhamster als auch Rebhuhn, Rotmilan, Feldhase, Kornblume und Klatschmohn weiterhin ihren Platz in unserer Kulturlandschaft haben.

Unsere Angebote:

  • Wir informieren über die Situation des Feldhamsters mit Postkarten- und Faltblattaktionen und Vorträgen.
  • Wir führen Bastel- und Informationsveranstaltungen für junge Leute - auf Anfrage auch an Schulen - durch.
  • Sie können gegen eine Spende von 3,00 € (bei größeren Mengen ist Rabatt möglich) ein „Feldhamsterfrühstück“ bestellen. Ein tolles Geschenk für große und kleine Hamsterfreunde!

Wanderausstellung: "ausgehamstert?! Macht sich der Feldhamster vom Acker?"

Der BUND Landesverband hat eine Ausstellung zum Thema "ausgehamstert?! Macht sich der Feldhamster vom Acker?" entwickelt. Wir bieten Schulen und öffentlichen Einrichtungen – von Banken über Bürgerbüros bis zu Museen – an, diese für einige Wochen aufzustellen.

Worum geht es in der Ausstellung?
Der Feldhamster hat einen rasanten Abstieg hingelegt: Vom Schädling zu einer vom Aussterben bedrohten Art - in nur 30 Jahren! Hat der eigensinnige Nager ausgespielt? Wird er aus Sachsen-Anhalt verschwinden? Werden unsere Kinder ihn nur noch durch Naturfilmenode oder Museen kennen lernen? Oder können wir noch etwas für den Nager tun? Diese Fragen werden in der Ausstellung beantwortet. Gleichzeitig lässt sich einiges über das Leben des Feldhamsters erfahren.

Haben Sie Interesse an der Ausstellung? Und haben Sie in Ihrem Foyer oder Flur Platz für 4 bis 7 Ausstellungstafeln und zwei Vitrinen?
Dann melden Sie sich einfach: Der BUND freut sich über Ihren Anruf!

Wenn Sie erfahren möchten, wo Sie die Ausstellung zur Zeit besuchen können, fragen Sie bei uns nach.

BUND Sachsen-Anhalt e.V.
Tel:  0 391 / 56 30 78 0



Spenden

Spendenkonto des
BUND Sachsen-Anhalt e.V.
Volksbank Magdeburg
IBAN:
DE36 8109 3274 000 1669 800
BIC: GENODEF1MD1

BUND Sachsen-Anhalt Temine

Donnerstag, 19.10., BioAbendMarkt in Magdeburg, ab 16 Uhr, Schellheimer Platz

 

Samstag, 21.10., 2. Delegiertenversammlung des BUND Sachsen-Anhalt, 10.30-17 Uhr, LHW Magdeburg, Otto-v-Guerike-Str.

 

Samstag, 21.10. Bandi-Biber-Cup am Grünen Band, aktives Naturquiz für die ganze Familie an das Grüne Band bei Salzwedel, 11-13.30 Uhr.

Bitte mit Anmeldung bis zum 14.10.2017 unter ute.machel@bund-sachsen-anhalt.de oder unter der Telefonnummer 0160 44 00 376

 

Mittwoch, 25.10., Ortsgruppen-Treffen Quedlinburg, 19 Uhr, Pizzeria "Zur Hölle", Stieg 20

 

Impressionen von der Fahrradtour gegen die Deponie begann in Lützen bei YouTube...

Möchten Sie ein besonderes Geschenk machen?

Wie wäre es dann mit einem bleibenden Wert - einer Alleenpatenschaft.

Der BUND unterstützt die "Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat – gegen Intoleranz, Menschen­feind­lichkeit und Gewalt".

Intranet

Hier gelangen Sie zur Anmeldung für den internen Bereich.
(www.bund-intern.net)

Suche

Metanavigation: