Sie befinden sich hier:

Öko-Landwirtschaft

Die ökologische Landwirtschaft ist eine bedeutende Alternative zur industriellen Landwirtschaft. Mit ihren ganzheitlichen und naturschonenden Produktionsmethoden wird sie dem Natur- und Umweltschutz gerecht. Sie wirkt sich nachhaltig auf die Lebewesen und ihre Vielfalt sowie auf das Wasser, den Boden und das Klima aus.

Im Zentrum der ökologischen Landwirtschaft steht ein möglichst geschlossener Betriebs- beziehungsweise Stoffkreislauf. Was bedeutet das? Tiere und Pflanzen müssen in einem Gleichgewicht leben, auch wenn ihre Haltung beziehungsweise ihr Anbau wirtschaftlichen Zwecken dient. Dies ist möglich, wenn neben der Güterproduktion Teile des Erwirtschafteten auf den Bauernhöfen selbst verwertet werden. Sie gehen dann in den Stoffkreislauf ein. So dienen angebaute Pflanzen als Futter für das Vieh und der von ihnen anfallende Dung wiederum als Nährstoffe auf den Feldern.

Deshalb kann die ökologische Landwirtschaft auf folgende künstliche Einträge verzichten:

  • Chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel 
  • Mineralische Stickstoffdünger
  • Wachstumsförderer
  • Agro-Gentechnik

In der ökologischen Landwirtschaft wird auf den Anbau von Monokulturen verzichtet und Tiere artgerecht gehalten. So werden die Böden und das Grundwasser geschont und die Artenvielfalt in der Tier und Pflanzenwelt auch für die nachfolgenden Generationen zu erhalten.

Was wir erreichen wollen: 

  • Angemessene Preise für Bäuerinnen und Bauern für ihre Produkte 
  • Staatliche Förderung für besonders nachhaltiges Wirtschaften: im Sinne des Verbraucher-, Umwelt- und Tierschutzes
  • Erhalt der natürlichen Lebensgrundlage durch die Verringerung des Nitrateintrages in Gewässer sowie Pestizide in Böden und Lebensmittel

Lesen Sie mehr zum Thema beim BUND-Bundesverband unter:

Ausführliche Informationen zum Feldhamster gibt es auch bei uns!



Spenden

Spendenkonto des
BUND Sachsen-Anhalt e.V.
Volksbank Magdeburg
IBAN:
DE36 8109 3274 000 1669 800
BIC: GENODEF1MD1

BUND Sachsen-Anhalt Temine

Donnerstag, 19.10., BioAbendMarkt in Magdeburg, ab 16 Uhr, Schellheimer Platz

 

Samstag, 21.10., 2. Delegiertenversammlung des BUND Sachsen-Anhalt, 10.30-17 Uhr, LHW Magdeburg, Otto-v-Guerike-Str.

 

Samstag, 21.10. Bandi-Biber-Cup am Grünen Band, aktives Naturquiz für die ganze Familie an das Grüne Band bei Salzwedel, 11-13.30 Uhr.

Bitte mit Anmeldung bis zum 14.10.2017 unter ute.machel@bund-sachsen-anhalt.de oder unter der Telefonnummer 0160 44 00 376

 

Mittwoch, 25.10., Ortsgruppen-Treffen Quedlinburg, 19 Uhr, Pizzeria "Zur Hölle", Stieg 20

 

Impressionen von der Fahrradtour gegen die Deponie begann in Lützen bei YouTube...

Möchten Sie ein besonderes Geschenk machen?

Wie wäre es dann mit einem bleibenden Wert - einer Alleenpatenschaft.

Der BUND unterstützt die "Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat – gegen Intoleranz, Menschen­feind­lichkeit und Gewalt".

Intranet

Hier gelangen Sie zur Anmeldung für den internen Bereich.
(www.bund-intern.net)

Suche

Metanavigation: