Sie befinden sich hier:

Kohlekaftwerke: Ein Auslaufmodel?

Es besteht ein dringender Bedarf nach Umdisponierung von öffentlichen Haushaltsmitteln zur Förderung dauerhaft lebensfähiger Landschaften, deren mikroklimatische Auswirkungen im positiven Gegensatz zu jedem erzielbaren Vorteil aus der großtechnischen Abscheidung von Kohlendioxid stehen dürften. Die in dieser Studie enthaltenen Daten können vielleicht dazu beitragen, eine diesbezügliche Grundposition auszubauen und öffentlichkeitswirksam zu propagieren.

Studie von Jeffrey Michel

Der unten stehende Beitrag über die Kohlevergasung kann als überaus spekulativ eingeschätzt werden. Folgendes Bekenntnis steht stellvertretend für viele bislang gemachte Erfahrungen da: "Doch seien die Zusatzkosten für die Wärmerückgewinnung so hoch, dass die Technik bei den aktuellen Preisen noch nicht wirtschaftlich wäre." Die Kohlevergasung ist hauptsächlich deswegen für China interessant, weil die dortige Kohle zum Teil einen Aschegehalt von rund 30% aufweist und sich deshalb schlecht konventionell verfeuern lässt.

http://www.vdi-nachrichten.com/artikel/Braunkohle-besser-Synthesegas-erzeugen-als-direkt-verfeuern/59124/2



Spenden

Spendenkonto des
BUND Sachsen-Anhalt e.V.
Volksbank Magdeburg
IBAN:
DE36 8109 3274 000 1669 800
BIC: GENODEF1MD1

BUND Sachsen-Anhalt Temine

Freitag bis Sonntag, 16.-18.6. BUND-Stand auf dem Sachsen-Anhalt-Tag in Eisleben, Lindenallee

 

Samstag, 17.6., Kreisgruppe Magdeburg Arbeitseinsatz im Ökogarten, ab 13.30 Uhr, mit anschließendem Grillen, Klosterwuhne

 

Sonntag, 9.7., Elbebadetag in Magdeburg, 12-17 Uhr, Cracauer Wasserfall

 

Mittwoch, 21.6., Sitzung des Landesvorstands, 17.15 Uhr, Landesgeschäftsstelle Magdeburg

 

Freitag, 23.6., LAK Energie, 18 Uhr, Landesgeschäftsstelle

 

Donnerstag, 10.8., BioAbendMarkt, 16-20 Uhr, Schellheimer Platz

 

Möchten Sie ein besonderes Geschenk machen?

Wie wäre es dann mit einem bleibenden Wert - einer Alleenpatenschaft.

Der BUND unterstützt die "Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat – gegen Intoleranz, Menschen­feind­lichkeit und Gewalt".

Intranet

Hier gelangen Sie zur Anmeldung für den internen Bereich.
(www.bund-intern.net)

Suche

Metanavigation: