Sie befinden sich hier:

Umweltbewusst in die Schule

Erstklässler brauchen zum Schulstart eine Komplettausstattung aus Ranzen, Schreib- und Rechenheften, Buntstiften, Radiergummis und Schreibutensilien. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) empfiehlt den Eltern, beim Einkauf auf umweltfreundliche Materialien zu achten. Die Kinder haben dann weniger Kontakt mit gesundheitsschädlichen Kunststoffen, schreiben auf recyceltem Papier und verursachen weniger Abfall. 

Schultaschen und Sportbeutel sollten möglichst aus Leder, Baumwolle oder Leinen gefertigt sein. Leder- oder Stoffranzen sind nicht nur in der Herstellung umweltfreundlicher, sie lassen sich bei Bedarf auch leichter reparieren. Aus Umweltsicht am vorteilhaftesten sind Hefte und Hefter aus Recyclingpapier, das aus 100 Prozent Altpapier hergestellt wird. Nach Gebrauch werden die Hefte wieder dem Papierkreislauf zugeführt. Mäppchen aus Holz, Leder oder Metall eignen sich besonders dafür, Füller und Malstifte zu verstauen. Der BUND rät zu Füllfederhaltern mit nachfüllbaren Konvertern und Tintenfässchen. Das vermeidet Müll und spart außerdem Geld. Zur Beseitigung von Schreibfehlern empfehlen sich lösungsmittelfreie Tintenkiller. Filzstifte sollten ebenfalls keine Lösungsmittel enthalten. Bei Holzstiften sollte darauf geachtet werden, dass sie unlackiert sind. Kunststoffradiergummis enthalten bis zu 70 Prozent gesundheitsschädliche Weichmacher. Deshalb sollten nur Radiergummis aus Natur- oder Synthese-Kautschuk zur Anwendung kommen. Für die Schutzumschläge der Schulbücher sollten keine Plastikfolien, sondern stattdessen Umschläge aus Papier verwendet werden. Sie lassen sich aus Recyclingpapier leicht selbst herstellen.

Berlin, den 9. August 2012

Die BUND-Ökotipps sind kostenlos zum Abdruck freigegeben. Der BUND muss als Quelle erkennbar sein.
Ein Archiv der bisher erschienenen Tipps steht im Internet unter:
http://www.bund.net/oekotipps
BUNDtippabonnieren oder abbestellen:
http://listserv.bund.net/mailman/listinfo/bundtipp

Rückfragen bitte an:
Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) / Friends of the Earth Germany / Pressestelle / Rüdiger Rosenthal / Am Köllnischen Park 1 /10179 Berlin, Fon: (030) 27586-425, Fax: -440, E-Mail: presse@bund.net; www.bund.net



Suche

Metanavigation: