Sie befinden sich hier:

„Raus aus der Massentierhaltung“, forderten wir heute auf dem Domplatz in Magdeburg.

In gleich elf Bundesländern demonstrierten heute BUND-Aktive auf der Straße und vor den Parteizentralen. Wir sind gegen zu enge Ställe und den übertriebenen Einsatz von Antibiotika in der derzeit betriebenen Massentierhaltung. Auch, dass jedes Jahr rund 50 Millionen Eintagsküken getötet werden, können wir länger nicht ignorieren. Die zukünftige Bundesregierung muss das dringend ändern.

Schicken Sie jetzt eine Nachricht an die Parteivorsitzenden, damit sie sich für eine bessere Agrarpolitik einsetzen: www.KlasseStattMasse.net

 

Deponie Profen-Nord darf einstweilen nicht gebaut werden

 

Die gemeinsame Klage von BUND Sachsen-Anhalt und BUND Sachsen gegen die Errichtung der Deponie Profen-Nord zeigt einen ersten Erfolg: Der Burgenlandkreis hat die Anordnung der sofortigen Vollziehung des Planfeststellungsbeschlusses für die Errichtung und den Betrieb einer Mineralstoffdeponie wieder aufgehoben. Das heißt: Die Deponie darf nicht weiter eingerichtet werden, die bereits begonnenen Arbeiten sind sofort zu stoppen.

 

Lesen Sie die aktuelle Pressemitteilung...

Die Massentierhaltung ist ein riesiges Problem in Deutschland.

Nach der Bundestagswahl muss sich dringend etwas ändern. Fordern Sie die Parteivorsitzenden auf, sich für einen Umbau der Nutztierhaltung und eine bessere Agrarpolitik einzusetzen!

Ein entsprechendes Programm muss in den neuen Koalitionsvertrag – mit einem genauen Zeitplan, einer gesicherten Finanzierung und Vorgaben, welche Gesetze geändert werden müssen.

Der Umweltausschuss des EU-Parlaments hat heute die Aufweichung der Kriterien für hormonelle Schadstoffe abgelehnt. Das ist ein erster Erfolg im Kampf des BUND und vieler Menschen in Europa gegen Hormongifte!

Helfen Sie unseren Bestäubern! Heute sterben Bienen massenhaft durch Pestizide, Monokulturen und den Verlust von Lebensräumen. Wie wir ihr Überleben sichern können? Dafür haben wir einen Plan entworfen – helfen Sie, dass er nach der Bundestagswahl Früchte trägt. Appellieren Sie jetzt an die Parteivorsitzenden, das Bienensterben zu stoppen. Deutschland muss ein Ort für Bienen bleiben: A Place To Bee – auch für uns Menschen.

Lesen Sie hier den Nationalen Bienenaktionsplan...

Das geplante Wintertourismus-Projekt „Natürlich Schierke“ ist für den BUND Sachsen-Anhalt nicht zukunftsfähig und verstößt gegen Naturschutzrecht.

20 Hektar Kahlschlag von wertvollem Moorwald ist kontraproduktiv für den Tourismus.

Der BUND fordert die Offenlegung aller Akten.

Lesen Sie hier die aktuellen Pressemitteilungen...




Spenden

Spendenkonto des
BUND Sachsen-Anhalt e.V.
Volksbank Magdeburg
IBAN:
DE36 8109 3274 000 1669 800
BIC: GENODEF1MD1

BUND Sachsen-Anhalt Temine

Donnerstag, 19.10., BioAbendMarkt in Magdeburg, ab 16 Uhr, Schellheimer Platz

 

Samstag, 21.10., 2. Delegiertenversammlung des BUND Sachsen-Anhalt, 10.30-17 Uhr, LHW Magdeburg, Otto-v-Guerike-Str.

 

Samstag, 21.10. Bandi-Biber-Cup am Grünen Band, aktives Naturquiz für die ganze Familie an das Grüne Band bei Salzwedel, 11-13.30 Uhr.

Bitte mit Anmeldung bis zum 14.10.2017 unter ute.machel@bund-sachsen-anhalt.de oder unter der Telefonnummer 0160 44 00 376

 

Mittwoch, 25.10., Ortsgruppen-Treffen Quedlinburg, 19 Uhr, Pizzeria "Zur Hölle", Stieg 20

 

Impressionen von der Fahrradtour gegen die Deponie begann in Lützen bei YouTube...

Möchten Sie ein besonderes Geschenk machen?

Wie wäre es dann mit einem bleibenden Wert - einer Alleenpatenschaft.

Der BUND unterstützt die "Allianz für Weltoffenheit, Solidarität, Demokratie und Rechtsstaat – gegen Intoleranz, Menschen­feind­lichkeit und Gewalt".

Intranet

Hier gelangen Sie zur Anmeldung für den internen Bereich.
(www.bund-intern.net)

Suche

Metanavigation: